Draußen fielen die Blätter, drinnen wurde bei Tee, Kaffee und individueller Beratung geschmökert.

Broicher Bücherträume: Ein Schweinchen fürs Schloss

Alles ist so hektisch heutzutage. Da ist man froh, wenn die meisten Einkäufe bequem von zuhause aus erledigt werden können. Bei Büchern ist das oft nicht anders - dabei ist es doch schön, dass es noch den kleinen, gemütlichen Buchladen um die Ecke gibt. In der Broicher Mitte, nur wenige Minuten vom Schloss entfernt, gibt es seit 2011 einen kleinen, aber feinen Buchladen, der Gemütlichkeit ganz groß schreibt.

Petra Büse-Leringer mit Schloss-Retter-SchweinchenMit „Bücherträume“ haben sich Petra Büse-Leringer und Karin Tator selbstständig gemacht und definitiv zur Verschönerung des Stadtteils Broich beigetragen. In diesem Sinne lag es nahe, auch die Rettung des Schlosses, des Broicher Aushängeschilds, zu unterstützen. Und zwar „weil wir das Schloß Broich und den Innenhof als Veranstaltungsort schätzen und lieben gelernt haben und als etwas Einmaliges empfinden, das erhalten bleiben muss“, so Petra Büse-Leringer.

Tee und andere Waren beim Herbstfest der BücherträumeDarum nahm man den Geburtstagsmonat der Buchhandlung zum Anlass, die Spendensammelaktion mit einem Herbstfest und den darauf folgenden Geburtstagsaktionen Ende Oktober 2014 zu begleiten. Draußen fielen die Blätter, drinnen wurde bei Tee, Kaffee und individueller Beratung geschmökert. „Bücherträume“ ist ein Laden, der zum Verweilen einlädt, gerade, wenn es kalt draußen wird. Beim Indoor-„Herbstfest“ wurde ein regelrechter kleiner Marktplatz zwischen Buchregalen und Teestube eingerichtet, den nicht nur Händler aus der Broicher Nachbarschaft nutzen konnten. Stöbern – Entdecken – Genießen war das Motto. So gab es am Samstagnachmittag, den 27.11.2014, die Möglichkeit, sich mit Leder-, Filz-, Tuch-, Papier oder gar Perlenschmuck einzudecken. Marmelade, Tee oder Wein waren ebenfalls unter den Geschenkideen. An der Kasse der Buchhändlerinnen wartete das kleine Schloss-Retter-Sparschwein darauf, mit Münzen zur Schloss-Sanierung gefüttert zu werden.


Törtchen beim Herbstfest der Buchhandlung BücherträumeVier Wochen später folgte eine weitere kleine Festlichkeit: „Bücherträume“ wurde drei Jahre alt und feierte mit einer Geburtstagswoche und täglich wechselnden Aktionen. So war bei beiden Aktionen das „Theehaus Theile“ mit ihren Spezialitäten präsent. Da gab es als literarische Verknüpfung zwischen Buch- und Teeblatt gleich auch noch in einer Lesung die literarischen Texte zum Tee mit dazu. Wissenswertes zum Anbau und zu unterschiedlichen Serviergewohnheiten ergänzten Petty Theile und Heike Röger, was bei den Gästen gut ankam. Eine weitere Aktion der „Bücherträume“ sind die speziell auf die jungen Leserinnen und Leser ausgerichteten „Lese-Orte“.

Spieleabend Spiel mit in der Buchhandlung Bücherträume in der Geburtstagswoche im Oktober 2014.Thee erleben mit dem Theehaus Theile in der Geburtstagswoche der Bücherträume.In der Geburtstagsaktionswoche besuchten die Kinder das Hildegardishaus, einen Seniorenstift ganz in der Nähe des Schlosses. Jung und Alt kamen zusammen, um Geschichten aus „Max und die wilde 7“ zu lauschen. Ähnliche literarische Exkursionen bietet „Bücherträume“ übrigens alle vier Wochen an.
Abschließend fand am Freitag der halbjährlich stattfindende Spieleabend „Spiel mit“ statt. Mit freundlichen Menschen an einem Tisch sitzen und klassische Brettspiele ausprobieren – da vergehen drei Stunden wie im Flug. In diesem Fall war das Kartenspiel „Word A Round“ der Favorit des Abends, berichtet Petra Büse-Leringer.

Das Fazit des Engagements: Das stets präsente Schloss-Retter-Schweinchen konnte 100 Euro von den Kunden sammeln, die noch einmal von den Buchhändlerinnen auf 200 Euro aufgestockt und auf das Spendenkonto überwiesen wurden.


Transparenter Pixel