Das Banner der IMOBA Immobilien GmbH hängt im September 2017 vor Schloß Broich.

IMOBA ist Schloss-Retter

Im September 2017 zeigt sich vor der südöstlichen Ringmauer des Schlosses Broich ein Mülheimer Unternehmen als Unterstützer der Sanierung des bedeutendsten Mülheimer Denkmals, dem Immobilien und Denkmalschutz besonders am Herzen liegen: Die IMOBA Immobilien GmbH ist neuer Schloss-Retter!

Von links: IMOBA-Geschäftsführer Dipl.-Betriebswirt Thomas Wohlfarth, MST-Geschäftsführerin Inge Kammerichs, IMOBA-Geschäftsführer Dipl.-Ing. H.-Theo Höckesfeld,  ArchitektDie IMOBA Immobilien GmbH wurde 1995 durch die Partner Heinz-Theo Höckesfeld als Architekt und Thomas Wohlfarth als Kaufmann gegründet. Das unternehmergeführte, mittelständische Unternehmen bündelt über 20 Jahre Berufserfahrung in der Immobilienwirtschaft. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst Markt- und Standortanalysen, Due Diligence, Umbau und Neubau. Denkmalschutz ist eine besondere Herausforderung, die  IMOBA schon mehrfach erfolgreich gelöst hat. Dass das älteste Mülheimer Wahrzeichen unbedingt schützenswert ist, steht für die IMOBA-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Heinz-Theo Höckesfeld (Architekt), und Dipl.-Betriebswirt Thomas Wohlfarth fest: „Jede Immobilie ist anders – ihre Nachhaltigkeit ist unser oberstes Ziel und somit freuen wir uns sehr, die Aktion unterstützen zu können. Wir sind Schloss-Retter, weil uns der Erhalt von Immobilien am Herzen liegt“. Im Sommer und Herbst 2017 sind die Fortschritte der zu über 70 Prozent abgeschlossenen Sanierungsmaßnahmen an der fertig sanierten äußeren Ringmauer mit bald wieder begehbarem Nordwestturm und der mächtigen, nördlichen Ringmauer mit Wehrgang seh- und erlebbar!

Ein Schloss-Retter-Banner lohnt sich für das Schloss und für Unternehmen: Stolze 180.000 Kontakte kommen hier monatlich zustande – so viele Fußgänger, Autofahrer und Fahrgäste des ÖPNV frequentieren diesen zentralen Kreuzungsbereich zwischen Stadtmitte und Broich, Saarn und Speldorf.


Transparenter Pixel