So siehts aus: Südöstliche Ringmauer von der Straße aus

Mettwurst für Mauersteine: Azubis von Edeka Paschmann sammeln für Schloß Broich

Den kleinen Hunger stillen und dabei aktiv etwas zum Erhalt der ältesten karolingischen Befestigung im deutschsprachigen Raum beitragen: Am 22. und 23. August 2014 gab es vor fünf Edeka-Filialen die Möglichkeit dazu.

Aktionen - Edeka Paschmann SpendenaktionsplakatMit einem überwältigenden Ergebnis, freut sich Inge Kammerichs, Geschäftsführerin der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH, als sie den symbolischen Scheck entgegennahm: Auf stolze 10.000 Euro rundete Edeka Paschmann die Einnahmen von rund 7.200 Euro auf! Da die Auszubildenden der Mülheimer Filialen von Edeka Paschmann als Teil ihrer „Lehre“ auch alljährlich eine selbst erdachte Aktion betreuen, entschieden sie sich für dieses speziell auf den Standort Mülheim und das damit verbundene Wahrzeichen ausgerichtete Projekt. An zwei Tagen haben sich die Edeka-Azubis engagiert, um vor fünf Märkten Süßes und Deftiges für kleines Geld zu verkaufen. Mit 1,50 Euro für drei Berliner oder eine Currywurst und 0,80 Euro für ein Mettwürstchen wurden die Kunden nicht nur satt, sondern selbst zu „Schloss-Rettern“.

Baustellenführung Edeka AzubisDer Erlös floss dabei nicht in die Supermarktkassen, sondern auf das Spendenkonto zur Sanierung. „Am Vormittag hatten wir schon großen Andrang und besonders die Mettwürste fanden reißenden Absatz“, freute sich bereits am Freitag Auszubildende Vanessa Weckeck über den Zuspruch der vielen Kunden. Der Tenor der Bürgerinnen und Bürger: So etwas dürfen andere Firmen oder Geschäfte gerne auch machen, da die Spendenden mit einem gefüllten Magen auch eine Gegenleistung bekommen.

Scheckübergabe durch Falk Paschmann und AzubisUm das Interesse an der Geschichte der eigenen Region zu fördern, führte Heike Blaeser-Metzger, Prokuristin der MST GmbH, die jungen Leute über das historische Gelände. Beim Vor-Ort-Termin informierte sie sechs der Azubis über die Schäden und Baumaßnahmen. „Eine tolle Aktion“, fand sie: „Wenn diese jungen Menschen sich für den Erhalt des Baudenkmals einsetzen und unser Anliegen an ihre Kunden weitertragen, wird damit auch ein Stück Stadtgeschichte vermittelt. Edeka Aktion Luxemburger Str.Und sie sind sympathische, glaubwürdige Multiplikatoren für die Spenden-Aktion.“ An beiden Tagen kamen durch die Aktion der Auszubildenden, dem Engagement von Falk Paschmann sowie der zusätzlich von Edeka Gföller beigesteuerten Spendeneinnahme von 830 Euro insgesamt 10.000 Euro zusammen – eine Summe, auf die sowohl die Edeka-Azubis als auch Juniorchef Paschmann stolz sind. „Das Schloß Broich ist ein Stück Mülheimer Geschichte zum Anfassen, darum ist es toll, dass die Auszubildenden mit ihrer Aktion ihr Geschichtsbewusstsein zeigen“. Azubi Ismail Chasan stimmt ihm zu: „Eine super Aktion! Ich hoffe, dass sich künftig mehr jüngere Leute für das Schloss begeistern“. Mit der fünfstelligen Spendensumme hatte auch Inge Kammerichs nicht gerechnet. Begeistert nahm sie den Scheck entgegen und betonte die Langfristigkeit der Maßnahmen: „

Dies ist eine Investition vor allem auch für die kommenden Generationen.“ Die Sanierung von Schloß Broich schritt somit dank Edeka Paschmann ein großes Stück voran.


Transparenter Pixel