Schloss-Retter Spendentruhe

Schatztruhenübergabe: Mülheimer Geschichtsverein als Schloss-Retter

Tradition verbindet: Der Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr e.V. mit seiner über 110-jährigen Vereinsgeschichte ist dem Schloß Broich, dem ältesten und wichtigsten Baudenkmal der Stadt, bereits seit Jahrzehnten eng verbunden. Räumlich unmittelbar mit dem Historischen Museum im Hochschloss, das der Verein ehrenamtlich betreibt, und nun auch finanziell:

Tradition verbindet: Der Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr e.V. mit seiner über 109-jährigen Vereinsgeschichte ist dem Schloß Broich, dem ältesten und wichtigsten Baudenkmal der Stadt, bereits seit Jahrzehnten eng verbunden.Dr. Kai Rawe, Vorsitzender des Vereins, und Beate Fischer, Schriftführerin und Vorstandsmitglied, übergaben eine Spende von 3.500 Euro für die Schloss-Retter-Spendenaktion.

 

MST-Geschäftsführerin Inge Kammerichs und Prokuristin Heike Blaeser-Metzger freuten sich sehr über die großzügige Spende, durch die die Summe der Spendeneinnahmen in 2015 auf 28.000 Euro anstieg. „Jeder Euro zählt“, betont Inge Kammerichs: „wirklich jede Spende und jede Aktion sind höchst willkommen– damit zeigen uns die Mülheimerinnen und Mülheimer schließlich, dass ihnen das Schloß Broich ebenso am Herzen liegt wie uns!“


Bereits seit Ende 2014 lässt der Geschichtsverein alle Spenden der Museumsbesucher der Schloss-Sanierung zukommen. Außerdem beschloss die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstandes einstimmig, mit einer größeren Spende zum Erhalt dieses bedeutenden Baudenkmals beizutragen, so dass die stolze Summe von 3.500 Euro übergeben werden konnte. Dr. Kai Rawe sieht darin den Auftakt für weitere Beiträge in den kommenden Jahren: „Die Schloss-Rettung ist kein Sprint, sondern ein Marathon“, so Dr. Kai Rawe. Der Geschichtsverein unterstützte daher die Sanierung bereits mit höheren Sachspenden und ehrenamtlicher Mitarbeit seiner Mitglieder.

 


Transparenter Pixel